Leistungen

/Leistungen
Leistungen2019-04-18T09:40:43+00:00

Hochregallager / Industriebau / Gewerbebau

Dachaufbauten bestehen häufig aus kaltgeformten Stahltrapezblechen als Tragschale oder Dachverbundelementen mit einem Dämmstoffkern. Die Trapezbleche bilden als Tragschale zusammen mit der Dampfsperre, Wärmedämmung und Abdichtungsfolie den wärmegedämmten Abschluss einer Gebäudehülle. Bei den Dachverbundelementen spricht man von einer Dacheindeckung. die ebenfalls einen wärmegedämmten Abschluss einer Gebäudehülle bildet. Die Ausführungsplanung erfolgt detailliert unter sorgfältiger Abstimmung der Materialien und auf Basis der IFBS Richtlinien.

Das Flachdach ist im Hochregallager, Industrie und Gewerbebau auch nach Jahrzehnten immer noch die wirtschaftlichste Form der Dachabdichtung. Unterschiedliche Dachaufbauten und Materialien müssen aufeinander abgestimmt werden. Eine detaillierte Ausführungsplanung ist die Grundvoraussetzung für eine dauerhaft funktionierende Dachabdichtung.

Rauch und Wärmeabzugsanlagen müssen grundsätzlich projektbezogen geplant werden. Die Gebäudeart und deren Nutzung sind für die Planung und Realisierung ausschlaggebend. In Verbindung mit dem vorbeugenden Brandschutz und den Brandschutzgutachtern werden unsere Bauvorhaben nach den gültigen Richtlinien und Vorschriften geplant und ausgeführt.
Wir planen mit marktführenden Systemanbietern Komplettlösungen für Dachentwässerungen im Hochregallagerbau sowie im Industrie- und Gewerbebau. Die Ausführungen erfolgen vorzugsweise im Unterdrucksystem aber auch im Schwerkraftsystem. Bauphysikalische und brandschutztechnische Belange müssen bei der Planung frühzeitig berücksichtigt werden.
Zusammen mit Fachplanern und Systemanbietern werden die Fangeinrichtungen und Ableitungsanlagen geplant und in die Ausführungsplanung eingearbeitet. Unter Berücksichtigung von bauseitigen Erdungsanlagen den gültigen Richtlinien und Normen werden diese Anlagen fachgerecht ausgeführt.
Die Ansprüche und Anforderungen an eine Industriefassade werden immer umfangreicher. Behördliche Auflagen, Brandschutz, Schallschutz, Dichtigkeit, bauphysikalische und architektonische Vorgaben müssen bei der Planung berücksichtigt werden. Vorzugsweise werden die Fassaden in Leichtbauweise ausgeführt. Die am häufigsten eingesetzten tragenden Bauteile sind Kassetten, Stahltrapezbleche, Wellbleche und Verbundelemente. Unsere Detailplanung erfolgt auf Basis der IFBS Richtlinien.

Die Inertisierung von Räumen bezeichnet den Vorgang, durch Zugabe von inerten Gasen oder Dämpfen den Luftsauerstoff oder reaktions- bzw. explosionsfähige Gase oder Gasgemische aus Räumen zu verdrängen.

  • Bei der Inertisierung zum Brand- und Explosionsschutz (Beispiel Industrie: Chemikalienlager oder Produktionsanlagen) wird der Luftsauerstoff durch Zugabe von Inertgas (beispielsweise Argon, Stickstoff, Kohlendioxid) verdrängt, damit eine explosionsfähige Atmosphäre vermieden wird. Beim Brandschutz nennt man das auch Aktive Brandvermeidung durch Permanent-Inertisierung.
  • Durch Reduktion des Luftsauerstoffgehalts wird der Reifungsprozess z. B. von Früchten verlangsamt, deshalb werden beispielsweise Übersee-Transportcontainer mit einer Inertisierungsanlage ausgestattet, die ihn mit Stickstoff inertisieren.
  • Die Oxidation von Wein während der Lagerung wird verhindert, indem der Luftsauerstoffgehalt über der Weinoberfläche in den Lagerbehältern durch Inertisierung reduziert wird.
  • Inertisierung kann während der Produktion zu einer Qualitätsverbesserung von Produkten führen, deswegen wird in verschiedenen Verarbeitungsprozessen, etwa zur Korrosionsvermeidung, Sauerstoff ausgeschlossen

Sobald Inertisierungssysteme zur Brandvermeidung eingesetzt werden ist es notwendig, auch um die Wirtschaftlichkeit dieser Anlagen zu gewährleisten, eine nahezu luftdichte Fassade (Gebäudehülle) auszubilden.
Bei der Planung einer solchen Gebäudehülle ist eine sorgfältige Detailausarbeitung und Montage erforderlich, die wir auf Grund unserer Erfahrung gewährleisten.

Speziell im Industrie und Gewerbebau gehören Toranlagen und Türen mit zu unserem Lieferumfang. Zusammen mit marktführenden Anbietern können wir Aluminium-Sektionaltore; Rolltore oder Falttore passend zur Einbausituation anbieten. Die Detailplanung und Einbindung in die Fassadenplanung erfolgt bei uns auf Basis der IFBS Richtlinien.
Leitern aus Stahl oder Aluminium werden häufig als ortsfeste Steigeleiter oder Notleiter behördlich gefordert. Die Planung, Lieferung und Montage erfolgt bei uns gemäß den gültigen DIN Vorschriften.
Da es sich anbietet die Detailplanung der Fassaden und Fensteranlagen in einer Hand zu lassen, bieten wir in Zusammenarbeit mit örtlichen Fenster- und Metallbaufirmen auch diese Leistungen an. Der Lieferumfang umfasst die Planung, Fertigung und Montage von Aluminiumfenstern und Kunststofffenstern incl. der notwendigen Verschattungsanlagen.

Sonderfassaden

Vorgehängte und/oder hinterlüftete Metallfassaden aus Stahlblech, Aluminium oder Verbundwerkstoffen. Die Detailplanung erfolgt bei uns auf Basis der IFBS Richtlinien und FVHF-Leitlinie.

BILDERGALERIE
QUALITÄT/ZERTIFIZIERUNG
Urkunde IFBS